Donnerstag, 29. Mai 2014

Auch das geht!


Selbstgemachte Pommes aus der blue truck Küche. Ja wirklich, das gibt es tatsächlich, noch nie in meinem Leben habe ich zu Hause in meiner Wohnung Pomme-Frites gemacht. Zu Ursi's Geburtstag habe ich mich aber ans schnitzen und frittieren gemacht. - Besten Dank an Henrik aus Belgien, der mir in Peru beigebracht hatte wie man das nach richtig belgischer Manier (die behaupten ja, sie hätten die Fritte erfunden) macht. Das geht nämlich nicht einfach so à la Kartoffeln ins heisse Öl schmeissen.


Und natürlich gibts auch noch was dazu.

Was immer Du gerade mampfst: En Guetä!




Kommentare:

  1. Das sieht sehr fein aus! Richtig knusprige Pommes Frites eben, nicht so bleiche Kartoffel-Stängeli wie es sie hierzulande fast ausschliesslich noch gibt. Verrätst du uns Henriks Rezept?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Florian, vielen Dank. Ja, das war auch wirklich knusprig. O.k., ich werde noch einen Post machen und den kleinen belgischen Trick verraten. Bis bald!

      Löschen