Montag, 23. Dezember 2013

Jeder Rappen zählt - Noch ist es nicht zu spät!



Die Woche ist um. Der blue truck ist gerollt und hat für einmal nicht nur Kilometer, Eindrücke und unvergessliche Bilder gesammelt...


...auf seinem Weg über Stock und Stein,...


...durch Pfützen und... 


...trockene Bachbetten...


...rauf und runter und...


...mitten durch. Sondern der blue truck hat auch Franken gesammelt, Franken für Jeder Rappen zählt, eine Spenden-Aktion von SRF3


Während der JRZ Woche hat der blue truck auf der Ruta 40 in Argentinien 304 Kilometer zurück gelegt. So sind bis jetzt von der Besatzung, Ursi & mir, bereits 608 Franken zusammen gekommen, zusätzlich haben wir schon Zusagen zum Mitmachen von Julie & Ruedi, June, Jacqueline und Andreas erhalten. Bestimmt brechen wir so die 1'000 Franken Marke. 

Möchtest Du auch noch mitmachen? Schon ein paar Rappen pro Kilometer von Dir können einen Unterschied machen für die Kinder in den Slums. Lass es uns wissen wie viel Du pro Kilometer direkt an Jeder Rappen zählt, HIER überweisen magst. In den kommenden Tagen erfährst Du hier auf dem blue truck blog was wir alle gemeinsam dank den gefahrenen Kilometern des blue truck an die Glückskette übwiesen haben. 

So funktioniert das, Du wählst Deinen Spendebetrag pro Kilometer, rechnest ihn mal 304 Kilometer und überweist ihn direkt an Jeder Rappen zählt. Hier auf dem blog oder per E-Mail oder auf Facebook schreibst Du uns einen kurzen Kommentar mit Deinem Betrag und fertig. Auf dem blue truck blog erfährst Du dann demnächst was wir gemeinsam gesammelt haben.

Vielen Dank, dass Du bei "Der blue truck rollt für Jeder Rappen zählt" mitmachst!



Kommentare:

  1. Hey Thomas & Ursi, das ist eine super coole Idee ! Wir sind mit dabei und spenden 304.- + 3.- von Siljan. Er verzichtet einmal auf Sackgeld ! Wir wünschen Euch wunderschöne Weihnachten ! LG Luki & Family

    AntwortenLöschen
  2. Super, Lukas, Monica & Siljan! Vielen herzlichen Dank. Die Kinder in den Slums werden sich bestimmt sehr freuen, wenn sie es wüssten natürlich am meisten über Siljan's Verzicht auf das Sackgeld. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen