Donnerstag, 19. September 2013

Tipps & Tricks: Webasto AirTop 2000ST Reinigung

Weil die Standheizung für viele Reisende die ich getroffen habe immer mal wieder ein bisschen ein Troublemaker zu sein scheint, hier ein paar Tipps für die Reinigung der Webasto Luft-Luft Heizung Airtop 2000ST.

Nachdem die Heizung ausgebaut ist benötigst Du folgendes Werkrzeug: 

  • Schraubenzieher
  • Werkzeughalter und 15er, 20er und 25 Torx Bits oder entsprechende Torx Schraubendreher
  • 2 mm Innensechskant Schlüssel
  • Zum Reinigen z.B. Bremsreiniger oder Waschbenzin, Aceton oder ähnlich
  • Eine Zahnbürste zum Reinigen
  • Lumpen




Das Kunststoffgehäuse lässt sich einfach von Hand demontieren. Der schwarze Kunstofflüfter hat ein Schlitz den man mit dem Schraubenzieher leicht spreizen kann und so lässt sich der Lüfter von Hand entfernen.



Alle Stecker vom Steuerteil ausziehen. Das Steuerteil ist mit drei Torxschrauben am Antriebsgehäuse mit dem Elektromotor des Lüfters befestigt. 
 

Mit weiteren vier Torxschrauben ist der Antrieb befestigt, vorsichtig trennen, damit die Dichtung nicht beschädigt wird und wieder verwendet werden kann. 


Nach dem der Antrieb aus dem Gehäuse gezogen wird zeigt sich die Sache wie oben, im rechten Bild zu erkennen die gelben Glühstiftkabel. Die Tülle im Wärmeübertrager muss rausgedrückt werden und der Stecker vorsichtig ausgefädelt. Dann die vier Schrauben des Brennrohreinsatzes lösen.


Dann kannst Du das Brennrohr und den Brenneinsatz von oben rausziehen. Achtung die Dieselleitung ist fix und muss vorsichtig aus dem Gehäuse ausgefädelt werden, nicht verbiegen.



Dann präsentiert sich die innere Kammer des Gehäuses vermutlich etwa...



...so.


Auch das Brennrohr hat ordentlich Russ angesetzt.


Festgebackene Kohle lässt sich mit dem Schraubenzieher abstossen. 
 

Das verschmutzte Gehäuse lässt sich am besten mit Benzin und einer Zahnbürste putzen. 
 



Der ausgebaute und gereinigte Glühstift. Er sitzt im Brenneinsatz. Zuerst muss eine kleine Innensechskant Madenschraube aus gedreht werden, dann den Stift vorsichtig rausziehen. Achtung er kann leicht zerbrechen. Falls fesgebacken mit WD40 bearbeiten. Wenn ausgebaut vorsichtig von festsitzendem Russ befreien. 


Auch den Brenneinsatz reinigen, ist nur leicht verschmutzt und lässt sich gut mit dem Bremsenreiniger bearbeiten. Das Gehäuse austrocknen oder falls vorhanden mit Druckluft ausblasen.



Links der Brenneinsatz mit dem wieder eingebauten Glühstift. Rechts die einzelnen Komponenten vor dem Zusammenbau. 


Blick in den Brenneinsatz mit dem gereinigten und wieder eingesetzten Glühstift.



Den Brennsatz vorsichtig wieder einfädeln. Die Tülle wieder durchs Gehäuse drücken. Hier sieht man auch das Hitzeschutzblech, welches mit den Torxschrauben zusammen mit der Brennkammer mit dem Alugehäuse verschraubt wird.


Den Antrieb wieder aufsetzen, das Luftansaugrohr durch den Flansch einführen.und...


...wieder verscharuben. 


Dann den Steuerteil (auf dem Bild links liegend) wieder aufsetzen und fest schrauben. Achtung nicht zu fest anziehen. Ist nur Plastik.


So sieht das mit dann aus, die Stecker...


...wieder einsetzen und den Lüfter von Hand wieder auf die Welle stossen bis er einklinkt.


So sieht das dann aus jetzt nur noch das Gehäuse wieder zusammensetzen.
 

Wichtige Links:





Kommentare:

  1. Tolle Anleitung! Schade, dass ich keine Standheizung habe ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist die ausführlichste Anleitung, die ich im Netz gefunden habe.. Kleiner Zusatz: Diverse elektrische Zahnbürsten zur Wahl bei der Reinigung, welche ist zu nehmen? :D
    vielen Dank

    AntwortenLöschen
  3. Danke Kollege....
    ....habe gerade nach deiner geilen Anleitung hier am Titikakasee, Cobacabana, Bolivien....unsere 2000er wiederbelebt....wir frieren nicht mehr !!!!
    Du bist ein Held für uns....die Anleitung ist absolut top und genau !!!
    Manni und Daggi.
    www.world-explorer.de

    AntwortenLöschen